Gefäßtraining bei PAVK (Schaufensterkrankheit)

 

Die Teilnahme an der Gefäßsportgruppe ist für die Menschen sehr hilfreich, die eine arterielle Durchblutungsstörung mit Schmerzen beim Gehen in den Beinen aufweisen. Durch Gehtraining kann ihre Gehbelastungsfähigkeit wieder verbessert werden und damit in einigen Fällen, ein chirurgisches Vorgehen vermieden bzw. in die Zukunft verschoben werden. Eine weitere Patientengruppe profitiert ebenfalls von der Gefäßsportgruppe, nämlich die Patienten, die sich bereits einem Eingriff an ihren Arterien unterziehen mußten. Diese Menschen können durch den Gefäßsport das Behandlungsergebnis sichern und zusätzlich noch verbessern.


Der Gefäßsport bietet folgende Vorteile:
1. Verbesserung eines neuen Blutkreislaufes, der die verschlossene Arterie überbrückt.
2. Umverteilung des Blutflusses auf umliegende kleinere Arterien.
3. Anpassung des Stoffwechsels der Muskulatur an das geringere Sauerstoffangebot.
4. Verbesserung der Gehtechnik (gleiche Leistung mit weniger Sauerstoffverbrauch)
5. Verbesserung der Herz- und Lungenfunktion
6. Verbesserung der Gelenkfunktion
7. Erlernen des „Schmerz-Managements“ (Entwicklung realistischer Belastungsansprüche)


Die Verbesserung der genannten Faktoren kann Ihre Lebensqualität deutlich verbessern! Damit Sie diese Ziele erreichen, wird Sie das Team um Dr. Langkau unterstützen. Voraussetzung ist eine Überweisung Ihres Hausarztes zur Rehabilitation im Kneipp-Verein und Ihre engagierte Teilnahme.

 

Wann: Montag  16.00-16.45Uhr
Wo: Im Kneippheim